Laufender Ausbau

Bis Ende 2019 wurden rund 40% der Geschäfte und Wohnungen der Schweiz mit Hilfe von Glasfasertechnologie erschlossen. Der Ausbau geht laufend voran. In vielen Gemeinden wird das Glasfasernetz in Kooperationen von Elektrizitätswerken oder Kabelnetzbetreibern und Swisscom weiter ausgebaut. Dank einem (teilweisen) Ersatz der bestehenden Leitungen mit Glasfasern, sollen per Ende 2021 schweizweit 90% der Wohnungen und Geschäfte über Festnetzanschlüsse mit mindestens 80 Mbit/s verfügen.

Der interaktive Breitbandatlas der Arbeitsgruppe Hochbreitband zeigt, wie die Schweiz mit Hochbreitband versorgt ist: Für die Gebiete Ihrer Wahl erhalten Sie Kartenausschnitte zur aktuellen Versorgung mit Kupfer-, Koax- oder Glasfaseranschlüssen, sowie  zu den angebotenen Bandbreiten und Fernsehdiensten.

  • Franz Stampfli
    Präsident ewb und ehemaliger Präsident openaxs
    Franz Stampfli

    Die verbreiteten Technologien (Kuper und Koax) kommen zusehends an ihre technischen Limiten. Die Schweiz braucht dringend mehr Bandbreite – Glasfasernetze sind somit die Investitionen für unsere Zukunft.