28.11.2014

16.10.2014 / Studie: Schweiz belegt beim Breitbandausbau im europäischen Vergleich Spitzenplatz

Die Breitbandabdeckung ist in allen Kantonen sehr hoch und beschränkt sich damit nicht nur auf die städtischen Kantone, sondern ist flächendeckend gewährleistet. In ländlichen Gebieten ist die Abdeckung mit über 76% mehr als viermal so hoch wie in der EU, welche bei lediglich 18% liegt. In der Schweiz wurde bislang auf die Regulierung von Glasfasern – anders als beim Kupferkabel – verzichtet. Heute zeigt sich, dass der Entscheid richtig war. Deshalb will der Bundesrat bis auf weiteres auf eine technologieneutrale Regulierung verzichten, um den anhaltenden Investitionstrend nicht zu gefährden. 

 

< zur Übersicht


Bis 2019 erschliesst ewz flächendeckend die Stadt Zürich mit Glasfasern. Somit ermöglicht ewz allen Zürcherinnen und Zürchern, über das ewz.zürinet eine breite Auswahl an digitalem Fernsehen, Highspeed-Internet und digitaler Telefonie diskriminierungsfrei von zahlreichen Service Providern zu beziehen. Seit über 10 Jahren profitieren zudem Unternehmen von individuellen Glasfaserlösungen.
Marcel Frei
CEO ewz

Glossar: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z