Newsarchiv

22.03.2017

Nationalrat Marcel Dobler ist neuer Präsident von ICTswitzerland

An der Delegiertenversammlung vom 16. März 2017 von ICTswitzerland wurde Nationalrat Marcel Dobler einstimmig zum neuen Präsidenten gewählt. Dobler tritt die Nachfolge von Ständerat Ruedi Noser an, der den Dachverband seit 2009 präsidierte. Neuer Vizepräsident ist Nationalrat Franz Grüter.

17.11.2016

Swiss Fibre Net gewinnt Partner

Swiss Fibre Net (SFN) hat folgende Partner gewonnen: GA Weissenstein aus Solothurn, Seic aus Gland und die Swiss4net Holding. Letztere ist Inhaberin von Ticino Fibre Networks aus Chiasso und Baden Fibre Networks aus Baden. Der Netzverbund wuchs damit laut Mitteilung um rund 75'000 Haushalte und erhöhte sein Verbreitungsgebiet auf potenziell 875'000 Haushalte.

23.09.2016

Geplante Revision des Fernmeldegesetzes gefährdet den Breitbandausbau in der Schweiz

Bern, 23. September 2016 – Der Bundesrat hat heute das geplante Vorgehen betreffend Teilrevision des Fernmeldegesetzes skizziert. Er will an der Revision festhalten. Der konkrete Gesetzesvorschlag wird aber erst im September 2017 vorliegen. Glasfasernetz Schweiz befürchtet, dass sich der Breitbandausbau in der Schweiz durch die nun andauernde Unsicherheit betreffend der künftigen Regulierung der Glasfaserinfrastruktur verlangsamen wird. Heute geht der Breitbandausbau rasch voran. Durch das Festhalten an der Revision werden Investitionen in den Infrastrukturausbau gefährdet.

27.05.2016

Schweizer Hochbreitbandnetz belegt europaweit erneut Spitzenplatz

Bern, 27. Mai 2016 – Die Resultate der vergleichenden Studie «Broadband Coverage in Europe 2015» der EU-Kommission (Generaldirektion für Kommunikationsnetze, Inhal-te und Technologien) liegen vor. Wie bereits in den Vorjahren gehört die Schweiz in Sa-chen Breitband zur Spitzengruppe. Besonders auffällig und erfreulich ist die gute Abde-ckung in ländlichen Gebieten.

30.10.2015

Schweizer Hochbreitbandnetz mit europäischen Spitzenwerten

Bern / Brüssel, 30. Oktober 2015 – Die EU-Kommission (Generaldirektion Kommunikationsnetze, Inhalte und Technologien) hat in der vergangenen Woche die Resultate der vergleichenden Studie «Broadband Coverage in Europe 2014» publiziert. Heute ist der Länderbericht Schweiz veröffentlicht worden. Die Schweiz gehört zur Spitzengruppe. Besonders erfreulich ist die gute Abdeckung in ländlichen Gebieten.

 <  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10  > 

Bis 2019 erschliesst ewz flächendeckend die Stadt Zürich mit Glasfasern. Somit ermöglicht ewz allen Zürcherinnen und Zürchern, über das ewz.zürinet eine breite Auswahl an digitalem Fernsehen, Highspeed-Internet und digitaler Telefonie diskriminierungsfrei von zahlreichen Service Providern zu beziehen. Seit über 10 Jahren profitieren zudem Unternehmen von individuellen Glasfaserlösungen.
Marcel Frei
Ehemaliger CEO ewz

Glossar: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z